Anschrift:
Johannes-Kindergarten

Schulstraße 12

91171 Greding

 

Email:johanneskiga-greding@t-online.de

Telefon: 0 84 63/91 31

 

Leitung:

Manuela Wangelin

Portfolio

 

Die Lernprozesse eines jeden Kindes sind einzigartig.

 

Deshalb haben wir uns schon oft die Frage gestellt, wie können wir die Entwicklung eines Kindes dokumentieren ohne es zu bewerten.

Da sich ja jedes Kind auch weiterentwickelt. Bisher verlief eine Dokumentation immer anhand von Beurteilungsbögen, die einen Vergleich bzw. Bewertung beinhalten.

 

Darum haben wir uns schlau gemacht und sind auf das Portfolio gestoßen. Das Portfolio begleitet das Kind während der gesamten Kindergartenzeit. Mit dem Eintritt wird dieses angelegt und entwickelt sich genauso wie das Kind, im Laufe der Zeit immer weiter.

 

Das Portfolio dokumentiert wie ein roter Faden die Lernentwicklung jedes einzelnen Kindes. Besonders wichtig ist, dass die Inhalte im Portfolio keiner Wertung unterzogen werden und so kein Leistungsdruck bei den Kindern auslöst.

 

Das Portfolio ist ausschließlich für das Kind und seine Eltern gedacht, andere Eltern haben keinen Einblick in das Portfolio. Außer den Erziehern, da sie mit dem Kind am Portfolio arbeiten.

 

Was ändert sich im Kiga?

Für das Portfolio gilt: Der Weg ist das Ziel! Alles geschieht in einem fortlaufenden Prozess. Es werden Entwicklungsschritte der Kinder dokumentiert - aber mit den Kindern. Um dies deutlicher zu machen, hier die Einteilung des Portfolios:

  • Ich
  • Ich kann
  • Familie und Freunde
  • Was machen wir
  • Ich finde

Unsere Aufgabe als Pädagoginnen ist es, gute Voraussetzungen für (selbstständiges) Lernen zu schaffen und dafür zu sorgen, dass das Lernen bei vielen verschiedenen Gelegenheiten stattfindet.

 

Achten Sie deshalb auch vermehrt auf den Wochenplan und sehen sie, was wir mit den Kindern fürs Portfolio machen.

 

Was brauchen die Kinder?

Sie müssten für Ihr Kind einen großen DIN A4 Ordner anschaffen. Die Farbe sollte das Kind aussuchen. Außerdem benötigen wir eine Blättermappe, um Blätter mit nach Hause zu geben, bzw. wieder mitzubringen. Um die Dokumentation auch über mehrere Jahre gut zu erhalten, brauchen sie für den Anfang 20 Klarsichthüllen.

 

Erleben sie mit uns den Beginn einer anderen Dokumentation.

 

Nach einer gewissen Zeit werden wir auch in einem Elternabend über die Entwicklung des Portfolios berichten.

 

Sollten Sie Fragen haben - wir stehen gerne zur Verfügung.